Login

FT Total Return RentenISIN: DE0009761692    WKN: 976169

Der FT Total Return Renten investiert hauptsächlich in variabel und festverzinsliche Wertpapiere mit kürzeren bis mittleren Laufzeiten. Die Anlagestrategie des Fonds wurde Anfang Oktober 2016 geändert. Als Anlagen kommen Staats- und Unternehmensanleihen sowie Pfandbriefe in Frage, die auf Euro lauten. Anleihen in den Fremdwährungen US-Dollar und britisches Pfund können bis zu maximal 30 Prozent beigemischt werden. Zusätzlich investiert der Fonds in Nachranganleihen sowie bis zu maximal 15 Prozent in High-Yield-Anleihen. Dabei achten wir grundsätzlich auf eine nachhaltige Kreditwürdigkeit der Schuldner. Zu Absicherungszwecken kommen derivative Instrumente zum Einsatz. Ziel einer Anlage im FT Total Return Renten ist es, pro Kalenderjahr einen positiven Ertrag zu erwirtschaften und den Geldmarktzinssatz EONIA um 0,8 Prozent p.a. zu übertreffen.

Übersicht
Wertentwicklung
Struktur
Kennzahlen
Vorteile & Risiken
Management

Stammdaten

ISIN / WKN
DE0009761692 / 976169
Reuters / Bloomberg
976169X.DX / DIRNEUD
Fondswährung
EUR
Auflegungsdatum
1. Juli 1996
Geschäftsjahr
1. April - 31. März
Vertriebszulassung
DE
Wertstellung
Abrechnungstag
Ausschüttung
0,36 EUR
Ex-Tag
5. Mai 2017
Fondsmanager
Wolfgang Pesl / Klaus Spöri

Preis vom 25.09.2017

Ausgabepreis
50,44 EUR
Rücknahmepreis
48,97 EUR
Fondsvolumen per 31.08.2017
16,34 Mio. EUR

Verwaltung & Konditionen

Verwaltungsgesellschaft
FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbH
Verwaltungsvergütung
0,40 % p.a.
Verwahrstelle
The Bank of New York Mellon SA/NV, Frankfurt am Main
Verwahrstellenvergütung
0,03 % p.a.
Ausgabeaufschlag
3,00 %
Laufende Kosten per 31.03.2017
1,00 %

Ratings

Morningstar Rating
★★★★
Morningstar Kategorie
EUR Diversified Bond - Short Term
FWW FundStars
✪✪ ✪✪✪
FWW Fondssektor
Rentenfonds allgemein gemischte Laufzeiten Euroland Euro
Wertentwicklung
Anlagerechner
  • Fonds
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Wertentwicklung (22.09.2017)

p.a.
kumuliert
1 Monat
0,1 %
laufendes Jahr
0,6 %
1 Jahr
-0,9 %
3 Jahre
-1,7 %
-5,0 %
5 Jahre
-1,2 %
-6,0 %
10 Jahre
0,0 %
0,1 %
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Kalenderjahre

2016
-5,6 %
2015
0,8 %
2014
-1,2 %
2013
-0,9 %
2012
2,7 %

Wertentwicklung 12-Monats-Zeiträume (22.09.2017)

Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.
EUR
EUR
%
von bis
Berechnen
Anlagebetrag:
Ihr Anlageergebnis:
Ertrag:
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert mit eingegebenem Ausgabeaufschlag, Ausschüttungen
bzw. abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Aufteilung nach Assetklassen (31.08.2017)

Renten
95,8 %
Bankguthaben / Termingeld
4,4 %
Sonstiges Vermögen
-0,3 %

Aufteilung nach Laufzeiten (31.08.2017)

1-3 Jahre
73,4 %
3-5 Jahre
18,1 %
5-7 Jahre
5,9 %
7-10 Jahre
2,7 %

Aufteilung nach Ratings (31.08.2017)

AAA
1,9 %
AA
7,8 %
A
27,8 %
BBB
50,1 %
BB
6,9 %
B
0,7 %
NR
4,8 %

Größte Engagements (31.08.2017)

Ceská Exportní Banka EO-FLR MTN 2014(21)
3,1 %
HSH Nordbank Schiffs-PF. 2015(18)
2,5 %
Abanca Bancaria EO-Cédulas Hip. 2007(19)
2,0 %
AXA EO-FLR MTN 2007(17/Und.)
2,0 %
Alliander EO-FLR Hy.Secs 2013(18/Und.)
2,0 %
Allianz Finance II EO-FLR MTN 2011(21/41)
1,5 %
Cloverie EO-FLR MTN 2009(19/39)
1,4 %
Island, Republik EO-MTN 2014(20)
1,3 %
Bayerische Landesbank Nachr.-Anl.Tier 2 2007(17)
1,3 %
Iberdrola International EO-FLR Notes 2013(18/Und.)
1,3 %

Kennzahlen (1 Jahr) (31.08.2017)

Volatilität (in %)
1,9
Tracking Error (in %)
2,9
Information Ratio
-0,3
Sharpe Ratio
0,1
Alpha
-0,5
Jensens Alpha
0,4
Beta
-0,9

Steuerdaten

Zwischengewinn
0,00 EUR
Aktiengewinn EStG
-0,01 %
Aktiengewinn KStG
0,00 %
Letzte Ausschüttung
5. Mai 2017
Betrag
0,36 EUR

Portfoliokennzahlen (31.08.2017)

Modified Duration (in %)
2,2
Durchschnittliche Restlaufzeit (in Jahren)
2,4

Vorteile

  • Kombination etablierter Strategien
  • Nutzung multipler Alpha-Quellen
  • Flexibles Konzept
  • Vermeidung negativer Kreditereignisse

Risiken

  • Wertschwankungen und Kursverluste
  • Nachlassende Liquidität

Risiko- und Ertragsprofil

Typischerweise geringere Rendite
Typischerweise höhere Rendite
Geringeres Risiko
Höheres Risiko
1
2
3
4
5
6
7

Die Einstufung des Fonds in seine Risikoklasse beruht auf historischen Daten der vergangenen 5 Jahre und stellt somit keine Vorhersage für die Zukunft dar. Die Einstufung ist keine Garantie, sie kann sich im Zeitablauf ändern. Eine Einstufung in Kategorie 1 bedeutet nicht, dass der Fonds kein Wertschwankungsrisiko hat. Der Fonds ist in Risikoklasse 3 eingruppiert, weil die historischen Daten im Jahresdurchschnitt Wertschwankungen zwischen 2 und 5 % aufweisen. Generell gilt, dass höhere Wertschwankungen größere Verlustrisiken, aber auch größere Chancen auf Wertzuwachs beinhalten.

Kommentar

Im zweiten Quartal waren im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres signifikant höhere Renditen zu verzeichnen. Die 2-jährige Bundrendite lag Ende Juni bei -0,58 % nach -0,74 % Ende März. Ebenfalls unter Druck waren die 10-jährigen Bundrenditen in Q2 mit einem Anstieg um 14 Basispunkte auf +0,47 %. Bei den Spreads von Staatsanleihen zu Bundesanleihen machte sich die positive Bereinigung der bisherigen politischen Unsicherheiten teilweise bemerkbar. So engten sich beispielsweise die Bund-Spreads von Frankreich und Italien zwischen 10 und 20 Basispunkten ein. Diese Entwicklung war fast unisono auch bei Unternehmensanleihen und Covered Bonds zu spüren, deren Bund-Spreads sich auch im zweiten Quartal auf Indexebene weiter leicht einengen konnten.

Aufgrund von guten Konjunkturdaten in den USA, sowohl bei den Vorlaufindikatoren als auch bei den nachlaufenden Indikatoren wie dem Arbeitsmarkt, vollzog die amerikanische Notenbank Fed die bereits vorab quasi avisierte Zinserhöhung im Juni. Durch diesen Schritt erhöhte die Fed ihr Zielband für den Leitzins um 25 Basispunkte auf 1,0-1,25 %. Bei den Leitzins-Projektionen blieb die Fed ihrer bisherigen Einschätzung weitest gehend treu. Im Gegensatz zur Fed blieb aber der geldpolitische Kurs der EZB nach wie vor unverändert. Allerdings wurde eine Äußerung von Mario Draghi Ende Juni anlässlich eines Treffens von Zentralbanken von den Märkten so interpretiert, dass die EZB ihre bislang beispiellose expansive Politik nicht unverändert fortsetzen wird, sondern diese zukünftig reduziert. Diese Interpretation sorgte in den letzten Junitagen für einen massiven Renditeanstieg.

Die Konjunkturdaten zeigten sich im Euroraum von der positiven Seite. Bedingt durch das explizite Inflationsziel der EZB stand diese Entwicklung der Inflation natürlich im Fokus. Stark beeinflusst von der Ölpreisentwicklung ging die Rate auf +1,3 % weiter zurück. Somit entfernte sich die Inflationsrate immer weiter von ihrem bisherigen Höchststand des Jahres 2017, den sie im Februar mit +2,0 % verzeichnet hatte. Die Ermittlungen gegen Donald Trump aufgrund des Rauswurfs des bisherigen FBI-Chefs fielen zusammen mit den Nachforschungen gegen Teile seines Beraterstabes. Es soll herausgefunden werden, ob diese Teile Verbindungen nach Russland im Vorfeld der US-Wahl unterhielten und inwieweit die russische Politik die Wahlen beeinflussen konnte. Dies belastete den USD und sorgte per se für steigende Kurse am Rentenmarkt. Dieser Trend wurde erst nahezu zeitgleich mit dem Renditeanstieg in Euroland gebrochen. Bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich konnte sich Emanuel Macron erwartungs-gemäß gegenüber Marie Le Pen sogar in beiden Wahlgängen durchsetzen. Als Überraschung kann indes der Siegeszug der jungen Partei Macrons bei den Parlamentswahlen gewertet werden. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zu den bisherigen Vermutungen der französische Präsident durch die Parlaments-mehrheit die Politik nach seinen Vorstellungen gestalten kann. Theresa May wollte ihre Machtbasis im Parlament durch vorgezogene Neuwahlen festigen. Allerdings schlug diese Maßnahme dergestalt fehl, dass die Conservative Party Stimmenverluste hinnehmen musste und nun weniger Sitze im Parlament inne hat als zuvor. Überraschenderweise konnte die Labour Party Sitze hinzugewinnen.

In Q2/2017 wies der FT Total Return Renten eine Wertentwicklung von 0,39 % aus und liegt damit 10 Basispunkte über dem Benchmark-Ziel EONIA +80 Basispunkte. Im Berichtszeitraum profitierte der Fonds einerseits von der positiven Entwicklung aufgrund der Spread-Einengungen bei Unternehmensanleihen und Pfandbriefen. Im Zuge der Unsicherheiten am Rentenmarkt und der hohen Volatilität wurde das Zinsänderungsrisiko mittels BUND-Futures verringert. Dadurch konnten Kursverluste durch den Renditeanstieg weitestgehend vermieden werden. Die derzeitige Gewichtung von Staatsanleihen, Unternehmensanleihen und Pfandbriefen wird beibehalten. Im derzeitigen Niedrigzinsumfeld sollten Spreadprodukte weiter eine gute Unterstützung aufgrund der Suche nach Rendite-Pick-up, den EZB-Ankäufen und den tendenziell positiven Konjunkturaussichten erfahren. Die Renditen dürften weiter in einem Spannungsfeld zwischen positiver konjunktureller Entwicklung und politischen Unsicherheiten stehen. Die Duration wird weiterhin auf taktischer Basis gesteuert werden. (Q2/2017)

Disclaimer

Ich habe meinen Wohnsitz bzw. gegenwärtigen Aufenthalt in Deutschland.

Ja


 

Access to products an services displayed on this and linked sites hereafter may be restricted to certain persons or in some countries.
Securities shown on these sites shall no be offered or sold to any persons prohibited by the law in their country of origin or in any other relevant country.
In particular US persons (natural persons and legal entities) are forbidden from viewing further pages.

The materials and any products described herein are not being offered or targeted to US persons. Access of the information available on the following webpages by US persons is forbidden.

You need to accept the entry disclaimer to access this website.

Agree   Disagree