Login

FT EuropaDynamik (I)ISIN: DE000A0YCBP0    WKN: A0YCBP

Der FT EuropaDynamik (I) legt sein Vermögen in Aktien europäischer Unternehmen an. Sein Auswahlprozess beruht auf einem quantitativ gestützten Ansatz (BMR+), der die Fundamentaldaten von europäischen Aktien aus dem STOXX Europe 600-Index hinsichtlich Bewertung, Momentum, Risiko, Wachstum und Gewinnrevisionen berücksichtigt. Das Portefeuille wird aus den besten Aktientiteln dieser Kategorien zusammengestellt und regelmäßig überprüft. Ziel der Anlagepolitik ist ein längerfristiges Kapitalwachstum.

Übersicht
Wertentwicklung
Struktur
Kennzahlen
Vorteile & Risiken
Management

Stammdaten

ISIN / WKN
DE000A0YCBP0 / A0YCBP
Reuters / Bloomberg
A0YCBPX.DX / FTEURDI
Fondswährung
EUR
Auflegungsdatum
3. Mai 2010
Geschäftsjahr
1. April - 31. März
Vertriebszulassung
DE, AT, CH
Wertstellung
Abrechnungstag
Thesaurierung
2,62 EUR
Ex-Tag
1. April 2016
Fondsmanager
Dr. Carsten Große-Knetter

Preis vom 23.02.2017

Ausgabepreis
91,40 EUR
Rücknahmepreis
91,40 EUR
Fondsvolumen per 31.01.2017
235,21 Mio. EUR¹
¹ Summe der Tranchen

Verwaltung & Konditionen

Verwaltungsgesellschaft
FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbH
Verwaltungsvergütung
0,74 % p.a.
Verwahrstelle
The Bank of New York Mellon SA/NV, Frankfurt am Main
Verwahrstellenvergütung
0,03 % p.a.
Ausgabeaufschlag
0,00 %
Laufende Kosten per 31.03.2016
0,91 %
Wertentwicklung
Anlagerechner
  • Fonds
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Wertentwicklung (22.02.2017)

p.a.
kumuliert
1 Monat
3,8 %
laufendes Jahr
4,9 %
1 Jahr
15,4 %
3 Jahre
8,2 %
26,8 %
5 Jahre
11,8 %
74,7 %
Seit Auflegung
9,9 %
90,5 %
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Kalenderjahre

2016
-1,6 %
2015
13,8 %
2014
12,3 %
2013
20,4 %
2012
23,0 %

Wertentwicklung 12-Monats-Zeiträume (22.02.2017)

Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.
EUR
EUR
%
von bis
Berechnen
Anlagebetrag:
Ihr Anlageergebnis:
Ertrag:
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert mit eingegebenem Ausgabeaufschlag, Ausschüttungen
bzw. abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Aufteilung nach Ländern (31.01.2017)

Großbritannien
22,6 %
Schweiz
18,1 %
Frankreich
17,3 %
Deutschland
8,1 %
Niederlande
6,0 %
Daenemark
5,1 %
Spanien
4,5 %
Italien
3,5 %
Belgien
3,5 %
Sonstige
11,3 %

Aufteilung nach Branchen (31.01.2017)

Konsumgüter
25,8 %
Finanzsektor
20,1 %
Industrie
14,4 %
Gesundheit
11,1 %
Rohstoffe
7,6 %
Dienstleistungen
7,2 %
Energie
6,4 %
Technologie
4,6 %
Versorger
2,8 %

Aufteilung nach Assetklassen (31.01.2017)

Aktien
96,3 %
Bankguthaben / Termingeld
3,5 %
Sonstiges Vermögen
0,2 %

Größte Engagements (31.01.2017)

Nestlé NA
3,7 %
Actelion NA
1,8 %
GlaxoSmithKline
1,8 %
Unilever
1,8 %
British American Tobacco
1,7 %
Glencore
1,6 %
Novo-Nordisk B
1,6 %
Anglo American
1,6 %
BNP Paribas
1,6 %
Groupe Danone
1,4 %

Kennzahlen (1 Jahr) (31.01.2017)

Volatilität (in %)
19,2
Tracking Error (in %)
3,5
Information Ratio
-0,2
Sharpe Ratio
0,4
Alpha
1,8
Jensens Alpha
-0,8
Beta
1,0

Steuerdaten

Zwischengewinn
0,00 EUR
Aktiengewinn EStG
20,72 %
Aktiengewinn KStG
18,32 %
Letzte Thesaurierung
1. April 2016
Betrag
2,62 EUR

Vorteile

  • Chance auf hohen Wertzuwachs
  • Europaweites Engagement in wachstums- und ertragsstarken Unternehmen
  • Aussicht auf überdurchschnittlichen Anlageerfolg durch systematischen Auswahlprozess

Risiken

  • Höhere Wertschwankungen und Kursverluste
  • Nachlassende Prognosekraft des Modells
  • Währungsrisiken

Risiko- und Ertragsprofil

Typischerweise geringere Rendite
Typischerweise höhere Rendite
Geringeres Risiko
Höheres Risiko
1
2
3
4
5
6
7

Die Einstufung des Fonds in seine Risikoklasse beruht auf historischen Daten der vergangenen 5 Jahre und stellt somit keine Vorhersage für die Zukunft dar. Die Einstufung ist keine Garantie, sie kann sich im Zeitablauf ändern. Eine Einstufung in Kategorie 1 bedeutet nicht, dass der Fonds kein Wertschwankungsrisiko hat. Der Fonds ist in Risikoklasse 5 eingruppiert, weil die historischen Daten im Jahresdurchschnitt Wertschwankungen zwischen 10 und 15 % aufweisen. Generell gilt, dass höhere Wertschwankungen größere Verlustrisiken, aber auch größere Chancen auf Wertzuwachs beinhalten.

Kommentar

Im Schatten der Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident am 20. Januar blieb die sonst häufig zu beobachtende Jahresanfangsrally diesmal aus. Der Stoxx Europe 600 Aktienindex verlor über den Berichtszeitraum 0,3 Prozent. Der FT Europa Dynamik konnte sich in diesem uneinheitlichen Marktumfeld erneut deutlich besser behaupten und legte 2,0 Prozent zu. Drei von fünf quantitativen Strategien, nach denen wir Aktien selektieren, lieferten positive Performancebeiträge. Am besten schnitt die trendfolgende technische Strategie „Momentum“ ab, am schlechtesten die fundamentale Strategie „Bewertung“. Auf Länderebe-ne erzielten wir im Januar insbesondere in Großbritannien positive Selektionsbeiträge, nega-tive dagegen in Finnland. In der Sektorbetrachtung trugen Grundstoffe positiv zur Selektion bei, Banken leicht negativ. Die besten Performancebeiträge auf Einzeltitelbasis lieferten im Berichtszeitraum der Schweizer Pharmatitel Actelion sowie die beiden britischen Minenwerte Anglo American und Glencore. Alle drei Titel legten jeweils um mehr als 15 Prozent an Wert zu. Wir haben im Januar keine größeren Umschichtungen vorgenommen. Auf Länderebene waren wir relativ zum Vergleichsindex in Großbritannien und Deutschland untergewichtet, in der Schweiz und Skandinavien dagegen übergewichtet. Die Eurozone insgesamt wiese relativ zum Index eine neutrale Gewichtung auf. Auf Sektorebene favorisierten wir Konsumgüter und Pharmawerte gegenüber von Finanzwerten und Telekommunikationstiteln. (13.02.2017)

Disclaimer

Ich habe meinen Wohnsitz bzw. gegenwärtigen Aufenthalt in Deutschland.

Ja


 

Access to products an services displayed on this and linked sites hereafter may be restricted to certain persons or in some countries.
Securities shown on these sites shall no be offered or sold to any persons prohibited by the law in their country of origin or in any other relevant country.
In particular US persons (natural persons and legal entities) are forbidden from viewing further pages.

The materials and any products described herein are not being offered or targeted to US persons. Access of the information available on the following webpages by US persons is forbidden.

You need to accept the entry disclaimer to access this website.

Agree   Disagree