Login

Basis-Fonds IISIN: DE0008478090    WKN: 847809

Der Basis-Fonds I legt seine Mittel in attraktive Euro-Anleihen mit kurzen Restlaufzeiten an. Ziel der Anlagepolitik ist eine über Festgeldniveau liegende Wertentwicklung bei möglichst kontinuierlichem Verlauf auf Sicht von 12 Monaten.

Übersicht
Wertentwicklung
Struktur
Kennzahlen
Vorteile & Risiken
Management

Stammdaten

ISIN / WKN
DE0008478090 / 847809
Reuters / Bloomberg
847809X.DX / BASISF1
Fondswährung
EUR
Auflegungsdatum
14. Mai 1985
Geschäftsjahr
1. Oktober - 30. September
Vertriebszulassung
DE
Wertstellung
Abrechnungstag
Thesaurierung
1,73 EUR
Ex-Tag
4. Oktober 2016
Fondsmanager
Werner Fey

Preis vom 21.07.2017

Ausgabepreis
139,78 EUR
Rücknahmepreis
139,78 EUR
Fondsvolumen per 30.06.2017
115,48 Mio. EUR

Verwaltung & Konditionen

Verwaltungsgesellschaft
FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbH
Verwaltungsvergütung
0,40 % p.a.
Verwahrstelle
The Bank of New York Mellon SA/NV, Frankfurt am Main
Verwahrstellenvergütung
0,03 % p.a.
Ausgabeaufschlag
0,00 %
Laufende Kosten per 30.09.2016
0,50 %

Ratings

Morningstar Rating
★★ ★★★
Morningstar Kategorie
EUR Diversified Bond - Short Term
FWW FundStars
✪✪✪ ✪✪
FWW Fondssektor
Rentenfonds allgemein kurze Laufzeiten Europa Euro
Wertentwicklung
Anlagerechner
  • Fonds
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Wertentwicklung (20.07.2017)

p.a.
kumuliert
1 Monat
0,0 %
laufendes Jahr
0,1 %
1 Jahr
0,0 %
3 Jahre
0,2 %
0,5 %
5 Jahre
0,6 %
3,2 %
10 Jahre
1,3 %
13,8 %
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Kalenderjahre

2016
0,4 %
2015
-0,6 %
2014
1,4 %
2013
0,8 %
2012
2,9 %

Wertentwicklung 12-Monats-Zeiträume (20.07.2017)

Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.
EUR
EUR
%
von bis
Berechnen
Anlagebetrag:
Ihr Anlageergebnis:
Ertrag:
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert mit eingegebenem Ausgabeaufschlag, Ausschüttungen
bzw. abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Aufteilung nach Assetklassen (30.06.2017)

Renten
96,6 %
Bankguthaben / Termingeld
3,5 %
Sonstiges Vermögen
-0,1 %

Aufteilung nach Laufzeiten (30.06.2017)

1-3 Jahre
94,9 %
3-5 Jahre
5,1 %

Aufteilung nach Ratings (30.06.2017)

AAA
24,1 %
AA
14,2 %
A
31,8 %
BBB
16,5 %
BB
12,4 %
NR
0,9 %

Größte Engagements (30.06.2017)

Eika BoligKreditt EO-MT Cov. Nts 2012(19)
4,5 %
Bank of Irel. Mortgage Bank EO-MTN 2015(20)
4,4 %
Australia & N. Z. Bkg Grp EO-MT Cov. Bds 2014(19)
4,4 %
Mediobanca-Bca Cred.Fin. EO-Mortg.Cov.MTN 2014(19)
3,5 %
AIB Mortgage Bank EO-MTN 2013(18)
2,8 %
Dexia Kommunalbank Deutschl. MTN-ÖPF 2014(19)
2,2 %
Caixabank EO-FLR Cédulas Hip. 2006(18)
2,2 %
UniCredito Italiano EO-MTN 2007(17)
1,8 %
Bayerische Landesbank Nachr.-Anl.Tier 2 2007(17)
1,8 %
Deutsche Bank MTN 2007(17)
1,8 %

Kennzahlen (1 Jahr) (30.06.2017)

Volatilität (in %)
0,3
Tracking Error (in %)
0,3
Information Ratio
-1,0
Sharpe Ratio
1,7
Alpha
-0,3
Jensens Alpha
-0,8
Beta
2,4

Steuerdaten

Zwischengewinn
1,22 EUR
Aktiengewinn EStG
0,00 %
Aktiengewinn KStG
0,00 %
Letzte Thesaurierung
4. Oktober 2016
Betrag
1,73 EUR

Portfoliokennzahlen (30.06.2017)

Modified Duration (in %)
1,0
Durchschnittliche Restlaufzeit (in Jahren)
1,0

Vorteile

  • Aktive Steuerung von Laufzeiten und Auswahl hochrangiger Schuldner
  • Beimischung von Unternehmens- und Fremdwährungsanleihen zielt auf Zusatzerträge
  • Fokus auf Sicherheit und Bonität
  • Stabile Wertentwicklung mit möglichst geringen Schwankungen

Risiken

  • Wertverluste bei einem Zinsanstieg
  • Währungsverluste
  • Verschlechterung der Bonität einzelner Schuldner

Risiko- und Ertragsprofil

Typischerweise geringere Rendite
Typischerweise höhere Rendite
Geringeres Risiko
Höheres Risiko
1
2
3
4
5
6
7

Die Einstufung des Fonds in seine Risikoklasse beruht auf historischen Daten der vergangenen 5 Jahre und stellt somit keine Vorhersage für die Zukunft dar. Die Einstufung ist keine Garantie, sie kann sich im Zeitablauf ändern. Eine Einstufung in Kategorie 1 bedeutet nicht, dass der Fonds kein Wertschwankungsrisiko hat. Der Fonds ist in Risikoklasse 1 eingruppiert, weil die historischen Daten im Jahresdurchschnitt Wertschwankungen zwischen 0 und 0,5 % aufweisen. Generell gilt, dass höhere Wertschwankungen größere Verlustrisiken, aber auch größere Chancen auf Wertzuwachs beinhalten.

Kommentar

Im Juni sind die Renditen für Bundesanleihen zum Monatsende hin stärker unter Druck gekommen. So lagen die Renditen 2-jähriger bzw. 10-jähriger Bundesanleihen Ende Juni bei -0,57 % rsp. bei +0,47 %. Beide Laufzeitenbereiche weisen somit im Monatsverlauf einen Renditeanstieg von +15 Basispunkten auf. Dagegen konnten sich die Risikoaufschläge (Spreads) von Peripherie-Anleihen aus Italien und Spanien am kurzen Laufzeitenende um rund 10 Basispunkte gegenüber Bundesanleihen einengen. Etwas ausge-prägter war diese Bewegung in den längeren Laufzeiten-Bereichen. Auch die Spreads von Unterneh-mensanleihen und Covered-Bonds verzeichneten Einengungen auf Index-Ebene.

Im Fokus stand einmal mehr die Europäische Zentralbank EZB. Zunächst sagte EZB-Präsident Draghi in einer Rede vor dem EU-Parlament, dass ein außerordentlich expansives geldpolitisches Umfeld weiter nötig sei. Dies Einschätzung erfolgte vor dem zeitlichen Hintergrund einer deutlich rückläufigen Inflations-rate in der EWU: Im Mai sank diese auf 1,4 % nach zuletzt 1,9 %. Auf ihrer regulären EZB-Sitzung strich die EZB ihre Formulierung „oder niedrigere Leitzinsen“. Die Konjunkturrisiken sieht die EZB nunmehr als ausgewogen an. Ihre Prognosen für die Inflation nahm die Notenbank allerdings etwas stärker als erwartet zurück. Auf einer Notenbank-Konferenz in Sintra in Portugal bemerkte EZB-Präsident Draghi, dass das wirtschaftliche Umfeld in einen reflationären Trend geschwenkt sei. Dies wurde vom Markt als Signal für einen baldigen Ausstieg der EZB aus der expansiven Geldpolitik interpretiert.

In Großbritannien wurden die Leitzinsen zwar unverändert gehalten. Das Abstimmungsergebnis von 5:3 Stimmen wurde vom Markt aber als negative Überraschung aufgenommen. Bei der UK-Wahl verlor The-resa May ihre absolute Mehrheit, was einen harten Brexit weniger wahrscheinlich macht. In den USA er-höhte die amerikanische Notenbank (Fed) wie erwartet ihre Leitzinsen um 25 Basispunkte auf 1,25 %. (Q2/2017)

Fondsmanager

Disclaimer

Ich habe meinen Wohnsitz bzw. gegenwärtigen Aufenthalt in Deutschland.

Ja


 

Access to products an services displayed on this and linked sites hereafter may be restricted to certain persons or in some countries.
Securities shown on these sites shall no be offered or sold to any persons prohibited by the law in their country of origin or in any other relevant country.
In particular US persons (natural persons and legal entities) are forbidden from viewing further pages.

The materials and any products described herein are not being offered or targeted to US persons. Access of the information available on the following webpages by US persons is forbidden.

You need to accept the entry disclaimer to access this website.

Agree   Disagree