Login

BHF Flexible Allocation FTISIN: LU0319572730    WKN: A0M003

Der BHF Flexible Allocation FT ist ein vermögensverwaltender Mischfonds, dessen Aktienquote sehr flexibel in einer Bandbreite von 20 bis 100 Prozent gehalten wird. Die neutrale Quote liegt bei 45 Prozent. Ziel einer Anlage im BHF Flexible Allocation FT ist es, von steigenden Kursen zu profitieren und dabei die Risiken abzufedern.

Übersicht
Wertentwicklung
Struktur
Kennzahlen
Vorteile & Risiken
Management

Stammdaten

ISIN / WKN
LU0319572730 / A0M003
Reuters / Bloomberg
A0M003X.DX / BHFLXFT
Fondswährung
EUR
Auflegungsdatum
10. Oktober 2007
Geschäftsjahr
1. September - 31. August
Vertriebszulassung
DE, LU, AT, CH
Wertstellung
Abrechnungstag + 1
Ausschüttung
0,36 EUR
Ex-Tag
14. Oktober 2016
Anlageberater
Sven Madsen & Team (BHF TRUST)

Preis vom 24.03.2017

Ausgabepreis
73,67 EUR
Rücknahmepreis
70,16 EUR
Fondsvolumen per 28.02.2017
474,16 Mio. EUR

Verwaltung & Konditionen

Verwaltungsgesellschaft
FRANKFURT-TRUST Invest Luxemburg AG
Verwaltungsvergütung
1,50 % p.a.
Verwahrstelle
CACEIS Bank, Luxembourg Branch
Verwahrstellenvergütung
0,10 % p.a.
Ausgabeaufschlag
5,00 %
Laufende Kosten per 31.08.2016
1,68 %

Ratings

Morningstar Rating
★★★★
Morningstar Kategorie
EUR Flexible Allocation
FWW FundStars
✪✪ ✪✪✪
FWW Fondssektor
Mischfonds flexibel Welt
Wertentwicklung
Anlagerechner
  • Fonds
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Wertentwicklung (23.03.2017)

p.a.
kumuliert
1 Monat
-0,8 %
laufendes Jahr
3,7 %
1 Jahr
4,9 %
3 Jahre
4,9 %
15,3 %
5 Jahre
6,0 %
34,0 %
Seit Auflegung
3,9 %
44,2 %
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Kalenderjahre

2016
-3,1 %
2015
6,1 %
2014
8,5 %
2013
8,5 %
2012
13,3 %

Wertentwicklung 12-Monats-Zeiträume (23.03.2017)

Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert (ohne Ausgabeaufschlag), Ausschüttungen bzw.
abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.
EUR
EUR
%
von bis
Berechnen
Anlagebetrag:
Ihr Anlageergebnis:
Ertrag:
Quelle: FWW Fundservices GmbH.
Bitte beachten Sie die Hinweise unter: http://fww.de/disclaimer/ (Haftungsausschluss).
Berechnungsbasis: Anteilwert mit eingegebenem Ausgabeaufschlag, Ausschüttungen
bzw. abzuführende Steuern wiederangelegt. Keine Garantie für künftige Entwicklungen.

Aufteilung nach Assetklassen (28.02.2017)

Aktien*
67,9 %
Bankguthaben / Termingeld
11,6 %
Renten
6,9 %
Sonstige Wertpapiere
4,3 %
Aktienfonds
2,5 %
Sonstige Fonds
1,9 %
Rentenfonds
1,9 %
Optionen
-0,1 %
Sonstiges Vermögen
-0,1 %
* Aktienexposure inkl. Futurepositionen

Aufteilung nach Währungen (28.02.2017)

EUR
52,3 %
GBP
19,4 %
USD
16,7 %
Sonstige
3,2 %
NOK
3,1 %
SEK
2,7 %
CHF
2,6 %

Größte Aktienengagements (28.02.2017)

Atos
3,6 %
Prudential
3,3 %
Shire
3,2 %
Experian
3,1 %
Deutsche Börse Comm. Xetra-Gold IHS 2007(Und)
2,8 %
Sampo A
2,8 %
Atlas Copco B
2,7 %
Roche Holding Inhaber-Genussscheine
2,6 %
Imperial Tobacco
2,6 %
PayPal Holdings
2,4 %

Kennzahlen (1 Jahr) (28.02.2017)

Volatilität (in %)
8,5
Tracking Error (in %)
4,4
Information Ratio
-0,0
Sharpe Ratio
0,7
Alpha
0,8
Jensens Alpha
-0,3
Beta
1,1

Steuerdaten

Zwischengewinn
0,00 EUR
Aktiengewinn EStG
45,56 %
Aktiengewinn KStG
45,83 %
ADDI
0,69 EUR
Letzte Ausschüttung
14. Oktober 2016
Betrag
0,36 EUR

Portfoliokennzahlen (28.02.2017)

Aktienquote inkl. Derivate (in %)
70,5

Vorteile

  • Vermögensverwaltende Anlagestrategie
  • Flexible Steuerung der Aktienquote
  • Prämierter Anlageberater
  • Bewährter Investmentprozess

Risiken

  • Wertschwankungen und Kursverluste an den Aktien-, Renten- und Währungsmärkten
  • Nicht-marktphasenkonforme Aktienquote
  • Schwächere Wertentwicklung einzelner Zielfonds

Risiko- und Ertragsprofil

Typischerweise geringere Rendite
Typischerweise höhere Rendite
Geringeres Risiko
Höheres Risiko
1
2
3
4
5
6
7

Die Einstufung des Fonds in seine Risikoklasse beruht auf historischen Daten der vergangenen 5 Jahre und stellt somit keine Vorhersage für die Zukunft dar. Die Einstufung ist keine Garantie, sie kann sich im Zeitablauf ändern. Eine Einstufung in Kategorie 1 bedeutet nicht, dass der Fonds kein Wertschwankungsrisiko hat. Der Fonds ist in Risikoklasse 4 eingruppiert, weil die historischen Daten im Jahresdurchschnitt Wertschwankungen zwischen 5 und 10 % aufweisen. Generell gilt, dass höhere Wertschwankungen größere Verlustrisiken, aber auch größere Chancen auf Wertzuwachs beinhalten.

Kommentar

Im Februar hat sich das konjunkturelle Umfeld in den USA und in Europa weiter verbessert. Positive Frühindikatoren zum Arbeitsmarkt und Geschäftsklima sowie gute Unternehmensergebnisse für das vierte Quartal 2016 sorgten für weiter steigende Kurse an den Aktienmärkten. Sorgen bereiteten die Aussichten auf protektionistische Maßnahmen insbesondere in den USA sowie die politischen Unsicherheiten im Vorfeld der Wahlen in Frankreich. Auch Staatsanleihen konnten meist zulegen: So sank die Rendite von Bundesanleihen mit 10-jähriger Laufzeit per Ultimo von +0,44 % Ende Januar auf +0,21 %. Der BHF Flexible Allocation FT war in diesem Umfeld bestens aufgestellt und konnte seinen Wert um 4,1 % steigern. Mit ebenfalls 4,1 % seit Jahresbeginn lässt er zudem seinen Vergleichsindex (+1,1 %) deutlich hinter sich. Nach dem deutlichen Anstieg der Aktienmärkte seit Herbst letzten Jahres haben wir unsere Aktienquote im Februar auf etwa 70 % verringert. Dabei reduzierten wir unsere Bestände in Unternehmen wie Bechtle, Sampo, Accenture, Wolters Kluwer und Atlas Copco und konnten so kräftige Kursgewinne erzielen. Komplett getrennt haben wir uns von dem belgischen Brauerei-Giganten Anheuser-Busch InBev nach wiederholt enttäuschenden Zahlen. Außerdem veräußerten wir den deutschen Pharmawert STADA, der im Zuge eines Übernahmeangebots deutlich an Wert gewonnen hat. Ebenfalls mit Gewinn verkauften wir unsere Position in einem Rohstoff-ETF. (09.03.2017)

Anlageberater

Disclaimer

Ich habe meinen Wohnsitz bzw. gegenwärtigen Aufenthalt in Deutschland.

Ja


 

Access to products an services displayed on this and linked sites hereafter may be restricted to certain persons or in some countries.
Securities shown on these sites shall no be offered or sold to any persons prohibited by the law in their country of origin or in any other relevant country.
In particular US persons (natural persons and legal entities) are forbidden from viewing further pages.

The materials and any products described herein are not being offered or targeted to US persons. Access of the information available on the following webpages by US persons is forbidden.

You need to accept the entry disclaimer to access this website.

Agree   Disagree